Parkproduktion

Die Grünflächen zwischen Heidelberger Hauptbahnhof und Römerkreis werden rege genutzt, gleichzeitig gelten sie vielen als Angstraum. Wir machen aus dem Alltagsgrau einen Begegnungsort: Bella Park.

Zusammen mit anderen Stadtbewohner*innen beleben wir die Grünflächen mit Kultur, Spiel und Sport. Wir wollen unsere Stadt mitgestalten und Bella Park für alle gemütlicher machen. Dabei binden wir bisherige Nutzer*innen und die Nachbarschaft eng ein.

Seit 2023 erproben wir an verschiedenen Standorten, was Bella Park uns bietet. Menschen, deren Lebenssituation kaum unterschiedlicher sein könnte, spielen zusammen Ping Pong und Backgammon, es wird getanzt, gekocht, gelacht, geredet und danach gemeinsam aufgeräumt.

Sobald es wärmer wird, öffnet unser Gesellschaftskiosk regelmäßig. Immer mit dabei: Spiele gegen Müdigkeit, Musik und Ping Pong. Weil es im letzen Jahr so schön war, planen wir wieder ein großes Fest, außerdem kartieren wir den Park und nähen eine riesige Picknickdecke!

Übrigens: In unseren Radiosendungen, die vor Ort entstehen, erfahrt ihr viel über den Ort, seine Menschen und die Wünsche von Nutzenden und Nachbarschaft für seine Zukunft.

Programm

DO 11.4. 15-20h
FR 12.4. 15-20h


Ping Pong!
Schach! Backgammon!
Musik!

Gesellschaftskiosk
Kurfürsten-Anlage im Park bei den Stadtwerken

SA 13.4. 10.30h-17.00h
Marlene-Dietrich-Platz
beim Infomarkt “Sicher unterwegs in Heidelberg”

Special 14.30h Radiogespräch “Wer hat Angst vor wem? Sicherheit in der Kurfürsten-Anlage”

Stay tuned: Sobald Termine stehen, sind sie hier zu sehen!

Immer aktuell: Unser Instagram-Kanal.

Einladung zum Mitmachen

Komm vorbei, mach mit und mach mit uns Stadt!

Warum?
• die Stadt selbst mitgestalten
• eigene Events und Aktionen organisieren
• interessante Einblicke von Stadtmacher*innen
• Austausch und neue Menschen kennenlernen

Unsere Aktionen bauen auf der Workshop-Serie 1+1=3 auf. An drei Tagen haben wir über Bedürfnisse und Wünsche für den öffentlichen Raum in Heidelberg gesprochen und erste Ideen für Aktionen auf der Fläche entwickelt.

Koordination:
Jasper Schmidt, Shooresh Fezoni, Ute Seitz

Tausend Dank

Die Parkproduktion wird derzeit unterstützt von:

Begegnungsfonds: Der Förderfonds “Begegnung und Zusammenhalt” wird gefördert durch die Stiftung Mercator.

– Verfügungsfonds Mittendrinnenstadt, Stadt Heidelberg

BASF Projektförderung


Weitere Förderungen & Preise

Heidelberger Präventionspreis, 2. Platz

– Zentrum für Kulturelle Teilhabe mit dem Förderprogramm “Weiterkommen”

– Hdn8, Förderung “Mehr junge Feierkultur”, Stadt Heidelberg

Was bisher geschah

  • Bella Park Fest
    Bella Park Fest

    Von 21. bis 23. Juli hat es sich ein Fest im Schatten der Bäume gemütlich gemacht, zwischen der Haltestelle Stadtwerke und Römerkreis. Das hatte ‚Bella Park‘ zu bieten: Konzerte & DJs, Workshops, eine Modenschau, ein Tischtennis-Turnier und eine große Spielekollektion.

    Mehr

  • Radio im Park
    Radio im Park

    Unser Radiowagen war nun schon zwei Mal auf den Grünflächen in der Kurfürsten-Anlage unterwegs. Was macht den Park aus? Was könnte hier in Zukunft passieren? Welche Bedürfnisse und Wünsche haben Nutzende und Nachbar*innen? Welche Konflikte gibt es und was sind Ansätze, um sie zu lösen? Was plant die Stadtverwaltung auf den Flächen?

    Mehr

Der Ort

Nahe dem Bahnhof sitzen bei gutem Wetter Schulkinder auf großen Steinen, um nur wenig später mit einem Bus wieder zu verschwinden. Etwas weiter vorn warten geflüchtete Menschen auch mal länger: Sie möchten mit dem Shuttle zur Landeserstaufnahmestelle im PHV. Bänke oder ein Dach als Wetterschutz gibt es nicht. Auf Höhe der Stadtwerke am Brunnen hat sich eine lose Gruppierung ein Wohnzimmer eingerichtet. Eine Mauer dient als Sitzgelegenheit und statt dem Wasser im Brunnen sprudelt hier Bier. Laut Nachbarschaft, Streetwork und Ämtern ist die Stimmung seit einiger Zeit öfter angespannt.

Um über diese Spannungen zu sprechen, hat sich letzten Herbst die AG Park gegründet. Mit dabei sind Vertreter*innen aus der Sozialarbeit, verschiedenen Ämtern und der Polizei. Zeitgleich dazu haben wir als Verein gegen Müdigkeit begonnen, in der Workshopreihe 1+1=3 Ideen für diese Fläche zu diskutieren und sind so zur AG Park gestoßen. Die Vision: gemeinsam mehr aus den Grünanlagen machen und dabei die bisherigen Nutzenden und die Nachbarschaft eng einbinden.

Scroll to Top
x